Menu
menu

Ausbildung zum Immobilienkaufmann zur Immobilienkauffrau (m/w/d)

Der Beruf und seine Aufgaben

Immobilienkaufleute arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft. Sie erwerben, verkaufen, vermitteln, vermieten und verwalten Gebäude und Grundstücke, organisieren und begleiten Bauvorhaben und beraten Kunden in allen Fragen rund um Immobilien.

Ausbildungsinhalte

  • Planung und Durchführung von Kundengesprächen und Liegenschaftsbesichtigungen
  • Erstellung unterschriftsreifer Mietverträge
  • Kalkulation von Mietpreisen, Planung und Umsetzung von Mietpreisveränderungen
  • Rechnungserstellung, Kontrolle von Zahlungseingängen und Anmahnung von Zahlungsrückständen
  • Beurteilung von Immobilien nach Lage, Beschaffenheit und Nutzungsmöglichkeiten
  • Rechte und Pflichten von Liegenschaftseigentümern und die Verwaltung
  • Durchführung von Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Aufstellung von Liquiditäts- und Belastungsplänen

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

 

Ausbildungsgrundlagen

Die duale Ausbildung erfolgt nach der gesetzlichen Ausbildungsordnung und im begleitenden Berufsschulunterricht nach den Rahmenlehrplänen der Bundesländer. Die Ausbildung endet mit Bestehen der Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Magdeburg. Für das Ausbildungsverhältnis findet der Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TV-L BBiG) Anwendung.

Voraussetzungen

  • mindestens mittlerer Schulabschluss (z. B. Realschulabschluss) mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Sozialkunde
  • Interesse für Bürotätigkeit
  • Gute Allgemeinbildung
  • Sicherheit in Rechtschreibung und Grammatik
  • Logisches Denkvermögen
  • Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office, insbesondere MS Word und MS Excel

Übernahmemöglichkeit

In Abhängigkeit der Leistungen im Rahmen der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung und während der Ausbildungsdauer nachgewiesenen persönlichen Eignung wird bei dienstlichem Bedarf und dem Vorliegen der stellen- und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.

Kontakt

Landesbetrieb
Bau- und Liegenschaftsmanagement
Sachsen-Anhalt
Otto-Hahn-Straße 1 + 1a
39106 Magdeburg

Tel.: 0391 5674813 (Herr Schmidt, Ausbilder)

E-Mail: bewerbung_blsa@sachsen-anhalt.de

Ausbildungsdauer

Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. In der Regel stellen wir die Auszubildenden zwischen dem 01.08. und 01.09. des Jahres ein.

Ausbildungsentgelt nach TV-L BBiG

1. Ausbildungsjahr 1.036,82 €

2. Ausbildungsjahr 1.090,96 €

3. Ausbildungsjahr 1.140,61 €

Berufsschule

Der Berufsschulunterricht findet im Blockmodell an der Berufsbildenden Schule „Eike von Repgow“ in Magdeburg statt.

Einsatzort

Lernort ist der Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt. Die Ausbildung erfolgt schwerpunktmäßig in Magdeburg.