Menu
menu

Ausbildung zum Kaufmann zur Kauffrau für Büromanagement (m/w/d)

Der Beruf und seine Aufgaben

Die Ausbildung qualifiziert für Aufgaben der Bürosachbearbeitung in der mittleren Funktionsebene. Das Ziel der Ausbildung ist auf eine vielseitige Verwendungsbreite ausgerichtet. Kaufleute für Büromanagement unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben. Nach erfolgreichem Berufsabschluss verfügen sie über die beiden vertieften Qualifikationen in den Bereichen Personalwirtschaft sowie Assistenz und Sekretariat.

Ausbildungsinhalte

  • Planen und Organisieren von Arbeitsprozessen im Aufgabenbereich
  • Bearbeiten von Personalangelegenheiten
  • Ausführen von administrativen Aufgaben bei Personalgewinnung, Personaleinsatz und Personalentwicklung
  • Mitwirken bei der Erstellung und Ausführung von Haushalts- und Wirtschaftsplänen und Bearbeiten von Zahlungsvorgängen
  • Erheben, Verarbeiten und Auswerten von Daten
  • Materialbeschaffung
  • Sekretariatsführung
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen
  • Ab dem 16. Ausbildungsmonat erfolgt die Belegung von zwei Wahlqualifikationen in den Bereichen Personalwirtschaft sowie Assistenz und Sekretariat

Darüber hinaus werden während der gesamten Ausbildung Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten während der Ausbildung, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Umweltschutz vermittelt.

Ausbildungsgrundlagen

Die duale Ausbildung erfolgt nach der gesetzlichen Ausbildungsordnung und im begleitenden Berufsschulunterricht nach den Rahmenlehrplänen der Bundesländer. Die Ausbildung endet mit Bestehen der Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss des Industrie- und Handelskammer Magdeburg. Für das Ausbildungsverhältnis findet der Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TV-L BBiG) Anwendung.

Voraussetzungen

  • Mindestens mittlerer Schulabschluss (z. B. Realschulabschluss) mit guten Noten in Deutsch, Mathematik und Sozialkunde
  • Interesse für Bürotätigkeit
  • Gute Allgemeinbildung
  • Sicherheit in Rechtschreibung und Grammatik
  • Logisches Denkvermögen
  • Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office, insbesondere MS Word und MS Excel

Übernahmemöglichkeit

In Abhängigkeit der Leistungen im Rahmen der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung und während der Ausbildungsdauer nachgewiesenen persönlichen Eignung wird bei dienstlichem Bedarf und dem Vorliegen der stellen- und haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen eine Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.

Kontakt

Landesbetrieb
Bau- und Liegenschaftsmanagement
Sachsen-Anhalt
Otto-Hahn-Straße 1 + 1a
39106 Magdeburg

Tel.: 0391 5672923 (Frau Graviat)

E-Mail: bewerbung_blsa@sachsen-anhalt.de

Ausbildungsdauer

Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. In der Regel stellen wir die Auszubildenden zwischen dem 01.08. und 01.09. des Jahres ein.

Ausbildungsentgelt nach TV-L BBiG

1. Ausbildungsjahr 1.036,82 €

2. Ausbildungsjahr 1.090,96 €

3. Ausbildungsjahr 1.140,61 €

Berufsschule

Der Berufsschulunterricht findet im Wechselmodell (einen Tag in der einen Woche und zwei Tage in der anderen Woche) an der Berufsbildenden Schule „Eike von Repgow“ in Magdeburg statt.

Einsatzort

Lernort ist der Landesbetrieb Bau- und Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt. Die Ausbildung erfolgt schwerpunktmäßig in Magdeburg.